Originalnachbau:
Bauernidyll in 800 Metern Höhe

In der ältesten Straße Kitzbühels entsteht ein Neubau nach alter Tradition

Die Knappengasse im Herzen Kitzbühels ist ein Viertel mit ursprünglichem Charakter. Gut erhaltene Bauernhäuser laden zum Flanieren und gemütlichen Beisammensein ein. Zwischen ihren Reihen fällt eines kaum auf: der originalgetreue Nachbau eines alten Kitzbüheler Bauernhauses.

Tradition und Moderne vereinen

Ein originalgetreuer Nachbau kombiniert das Beste aus zwei Welten: altbewährte Materialien und Bauweise mit modernem Wohnkomfort. Auf Wunsch des Bauherrn sollte alles so gefertigt werden, wie es früher eben auch war. Von den Böden mit nach altem Muster produzierten Ziegelfliesen bis hin zum Dach mit durch Feldsteinen beschwerten Holzschindeln.

Unter den antiken Terracottafliesen verbirgt sich jedoch eine Fußbodenheizung auf dem neuesten Stand der Technik. Die verwendete Art-Antiquus-Fliese ist 3 cm dick. Der verlegte Boden dient somit als energieeffizienter Wärmespeicher.

Die im Holzrahmen handgestrichene Art-Antiquus-Fliese hat ein Flächenmaß von 22 x 22 cm. Ihre grau-schwarz-braune Färbung erinnert je nach Lichteinfall an Schiefer. Mit dieser Fliese wurden alle Flure, die Küche und die Bäder bis hin zu den Duschen ausgestattet. Die etwa 150 qm des Bauernhauses wurden alle klassisch mit bäuerlich simplem Kreuzmuster und mit der passenden altweiß-cremefarbenen Kalkfuge verlegt. Die unebene, rau bis rissige Oberfläche der Fliesen passt optimal in die rustikale Umgebung.

Bei guter Pflege und mit der Zeit – wenn sich nach und nach in den Laufwegen minimale, aber doch charakteristische Veränderungen ergeben – wirken diese antiken Böden, als wären sie dort bereits seit Hunderten von Jahren. Und wenn nichts Unvorhergesehenes geschieht, können sie dort tatsächlich für die nächsten 500 Jahre liegen, ganz im Sinne der alten Kitzbüheler Bauernhäuser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website